Leistungsdruck – was macht das mit dir?

Es ist wieder soweit: Nächste Woche gibt es Zeugnisse. Für viele Schüler und Schülerinnen ist dieser Tag der Höhe- bzw. Schlusspunkt in Bezug auf andauernden Leistungsdruck, den sie erfahren oder sich selbst machen.

Wir haben eine kleine Umfrage erstellt, um zu erfahren, wie das bei euch ist. Uns interessiert dabei zum Beispiel, ob ihr Leistungsdruck habt? Wer euch diesen Druck macht? Wie ihr damit umgeht?

Über zahlreiche Teilnehmer an der Befragung würden wir uns freuen!

https://www.umfrageonline.com/s/79e55be 

Natürlich erfahrt ihr auf diesem Wege auch, wie das Ergebnis dieser Umfrage ausgefallen ist! Also: STAY TUNED 🙂

Wir wünschen euch ein schönes, stressfreies Wochenende!

Die Blogger

Wir sind Bezirksmeister!

Neu-Blogger Felix informiert über ein sportliches Highlight zu Beginn des neuen Jahres:

Am 14.01.2020 um 8:00h fuhr unser Tischtennisteam nach Löhne zur Bezirksmeisterschaft. Die 6 Spieler vom ESG gewannen jedes Spiel und in der Gruppe bezwangen sie souverän Paderborn und Löhne. Im darauffolgenden Finale siegten sie gegen Bielefeld. Jetzt haben sie sich für die Landesmeisterschaft in Düsseldorf qualifiziert und kämpfen am 30.01. um den Einzug zur Deutschen Meisterschaft !

So sehen Sieger aus!

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken euch für den 30.01. natürlich fest die Daumen!

Eure Blogger

Das Unwort des Jahres 2019

„KLIMAHYSTERIE“ – dieser Ausdruck hat sich gegen 397 weitere Vorschläge auf der Suche nach dem Unwort des Jahres durchgesetzt, die bei der Gesellschaft für deutsche Sprache eingingen.

Die Jury begründete die Wahl dieses Wortes damit, dass mit diesem Begriff „Klimaschutzbemühungen und die Klimaschutzbewegung diffamiert und Debatten diskreditiert“ würden.

Die Wahl zum Unwort des Jahres gibt es mittlerweile schon seit 1991.

https://www.tagesschau.de/inland/unwort-klimahysterie-101.html

Neues Jahr – neues Land – Auf Wiedersehen, Indien!

von Mirco

Unsere Rückreise

Hallo aus Deutschland!

Nach zwei Flügen und insgesamt 16 Stunden, die wir unterwegs waren, haben wir wieder den Gütersloher Boden unter unseren Füßen. Alles lief nach Plan. Verspätungen bei beiden Flügen wurden gekonnt während des Fluges wieder gut gemacht, sodass wir pünktlich um 14:50h auf deutschem Boden in Düsseldorf aufsetzen. Noch fix den Zug genommen und schon sind wir wieder alle wohlbehalten daheim. Die knapp 2 Wochen vergingen wie im Fluge. Was wir aus den 2 Wochen mitnehmen? Vieles!! Auf jeden Fall viele Geschenke, viele Impressionen und Erfahrungen und der ein oder andere auch einen leichten Sonnenbrand.


Im Folgenden findet ihr noch ein Paar Bilder und Highlights der Rückreise.

Wir sehen uns spätestens am Donnerstag in der Schule. Bis dahin …

… eure Indienreisenden!

Ablauf Flughafen Chennai
Abflughalle mit echtem Wasserfall in Dubai
Abflug mit Blick auf die Skyline von Dubai

Vielen Dank, dass ihr uns an diesen zwei Wochen habt teilhaben lassen. Es war sehr spannend zu lesen, was ihr so erlebt. An der ein oder anderen Stellen sind wir sehr neidisch geworden. Bestimmt haben eure Texte die Lust auf das Land bei dem ein oder der anderen geweckt!

Danke!

Eure Blogger!

Die Höhle der Stifter erwartet euch …

… denn am 23.01.2020 wird sich diese ab 17:15 Uhr zugänglich machen und ihr könnt mehr über die drei Schülerfirmen erfahren.

Die Höhle befindet sich in einem Land, welches unter dem Namen Studio bekannt ist. Auch eure Freunde und Verwandte dürfen gerne kommen. Und vielleicht werdet ihr ja auch Teil einer Firma und erwerbt Anteilsscheine. Da könnt ihr etwas zu eurem Taschengeld dazu verdienen. Die Firmen bieten ganz unterschiedliche Dinge an. Zum Beispiel Partykids – sagt doch schon alles aus oder? Und AICOPU schützt die Umwelt. Ihr wollt wissen wie, oder was genau PRoductions ist? Na dann kommt und besucht die Höhle der Stifter.

Wir freuen uns auf euch!


Das Orga-Team

Neues Jahr – neues Land – (leider) der letzte Tag in Indien

von Mirco

Heute ist (leider) der letzte Tag in Indien. Die einen sind besser klargekommen mit der Umstellung und manche hatten ein paar Startschwierigkeiten. Aber was feststeht: Es war für alle eine Erfahrung, die ein Leben lang bleibt. Durch das Programm der letzten 12 Tage sind alle etwas erschöpft. Umso besser, dass wir heute erst um 8:40 in der Schule sein musste. Es ging los mit der Vorbereitung der Geschenke für all die, die uns auf unserem Indien-Abenteuer begleitet haben. Je ein Set von deutschen Süßigkeiten (ja wir mussten uns echt anstrengen sie nicht selber zu vernaschen) sollte jeder der indischen Lehrer bekommen. Dafür haben wir Tüten verziert, welche zu einem späteren Zeitpunkt ausgeteilt wurden.
Nun kam der Zeitpunkt wo wir uns noch von den jüngeren Schülern der Schule verabschieden sollten. Dazu gingen wir in 2er Teams durch die Klassen und unterhielten uns noch ein bisschen und lehrten ein paar letzte deutsche Wörter.

Für manche stand noch ein kurzfristiges Basketball Match gegen die Inder auf dem Plan.
Anschließend ging es weiter mit einer letzten Stunde Yoga, in welcher uns von den Austauschschüler atemberaubende Verdrehungen und Biegungen des menschlichen Körpers demonstriert wurden…Alle Achtung 🙂

Der Sonnengruß


Nach dem Yoga ging es zurück in den Klassenraum, wo wir mit ein paar Snacks beschäftigt wurden. Hintergrund war, dass die Lehrer unsere Farewell-Party(Abschiedsfeier) vorbereiten mussten. 
Schließlich machten wir uns nach der kurzen Stärkung auf zur Verabschiedungszeremonie. Wir wurden mit einem kurzen Résume des Austauschs durch die Viezepräsisentin der Schule begrüßt, worauf eine 2-minütige Rede von jedem von uns folgte. Dabei erhielten manche noch weitere Geschenke von ihren Austauschpartnern und im Anschluss durften wir unsere Geschenke den Lehrern und Lehrerinnen überreichen.

Die Verabschiedung

Ein anschließendes Mitagessen bildete den Abschluss des Schultages, woraufhin jeder von seiner Gastfamillie abgeholt und nach Hause gefahren wurde. 
Dort angekommen fing jeder an seinen Koffer zu packen… Auffällig ist, dass keiner mehr Platz in seinem Koffer hat, und manche die Gewichtsbeschränkung von 30kg bis auf die letzten 100g ausnutzen mussten. Es gab einfach zu viele Geschenke.  
Nun sitzen wir alle erschöpft vom Kampf mit dem Koffer (ja jeder hat ihn gewonnen) auf den Betten und warten auf unser Abendessen in den Familien. Der weitere Ablauf sieht ein Treffen um 22:30 abends an der Schule vor, von wo aus wir mittels des Schulbuses zum Flughafen in Chennai gefahren werden. Um 3:30h geht es dann mit der Boeing 777 unter der Flugnummer EK543 nach Dubai, von wo aus wir nach 2-stündigem Aufenthalt schließlich im Airbus A380 unter der Flugnummer EK55 in Richtung Heimat starten. Geplante Ankunftszeit in Düsseldorf ist 12:40h. Wenn alles Reibungslos verläuft, sind wir dann gegen 15-16Uhr in Gütersloh… Aber mal sehen, was noch kommt 🙂
Wir melden uns dann abschließend nochmal mit einem Bericht der Rückreise, sobald wir wieder in Gütersloh sind.

SAVE THE DATE – Musikalische Neujahrsgrüße

Am 29. Januar um 18 Uhr werden die Chor- und Instrumentalkinder, das Vororchester, die Kurrende und der Chor das neue Jahr 2020 musikalisch begrüßen und das 1. Halbjahr beschwingt ausklingen lassen. 120 singende und spielende Schülerinnnen und Schüler, hauptsächlich aus den Jahrgansstufen 5 und 6, werden ihre „Best ofs“ präsentieren und einen Einblick in ihr musikalisches Können geben.

Die jungen Musikerinnen und Musiker freuen sich auf interessierte kleine wie große Zuhörer und laden herzlich in die Aula des ESG ein.

Alexandra Becker