Serdeczne pozdrowienia

Also „herzliche Grüße“ aus Polen senden euch und uns Herr Boucsein und Frau Westmeyer, die am Donnerstag mit einer Schülergruppe aus der EF in die Rzeczpospolita Polska aufgebrochen sind. Die Fahrt verlief reibungslos und ein Besuch in Danzig haben sie auch schon absolviert! Wir sind gespannt auf nähere Berichte!


Last but not least diese Woche

Das Ende dieser Woche hat es echt in sich:

wir haben für euch #mitgelesen (Das ESG sticht in See),
wir waren für euch dabei (Fridays for Future),
wir stellen euch vor (die ESG-Fußballer 2019) und
wir haben wieder Post aus dem Klassenzimmer –

also, lehnt euch entspannt zurück und klickt euch durch unsere Beiträge – so wie es auch Oliver Welke – ehemaliger ESG Schüler – anscheinend regelmäßig macht. Stolz präsentieren wir euch das hier zum Wochenende:

Viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende wünschen euch die Blogger!

Welcher Lerntyp bist du?

Heute gab es mal wieder Blog-Post aus dem Unterricht – und zwar aus der Klasse 5b , die euch allen gleichzeitig einen kleinen „Psycho-Test“ mitliefert. Viel Spaß beim Lesen und Testen!

So klappt´s auch mit den guten Noten …

Jeder/Jede von euch kennt sicherlich die Psycho-Tests aus Zeitschriften: Welcher Freundschaft-Typ bist du? Welcher Wohn-Typ bist du? Welcher Jahreszeiten-Typ bist du? …
In einer FB Stunde (*FB bedeutet Förderband) haben wir, die Klasse 5b, genau so einen Test gemacht. Allerdings nicht mit Freundschaft oder so, sondern mit Lerntypen. Dafür haben wir alle ein Abeitsblatt bekommen, auf dem eine Liste von Dingen war (wie z.B. Weihnachten) und neben dieser Liste waren weitere Spalten – eine für Sehen, eine für Hören, eine für Schmecken, eine weitere für Fühlen und die letzte für Riechen. Dann hat ein Partner die Dinge gesagt und der andere Partner musste dann spontan sagen, ob er schmecken, fühlen, hören, riechen oder sehen würde. Je nachdem, wo man wie viele Kreuze gesetzt hat, hat man dann das Ergebnis geliefert bekommen, welcher Lerntyp man ist.

 Da gibt es den visuellen (der lernt eben am besten übers Sehen) den auditiven (dem hilft es, Dinge zu hören) und den kinästhetischen Lerner (das bedeutet, dass jemand am besten lernt, indem er Dinge ausprobiert – „Learning by doing“ sozusagen).

Ihr habt sicher gemerkt, dass es uns schwerfällt, euch zu erklären, wie es nun funktioniert; deshalb schaut es euch am besten selbst an bzw. vielleicht habt ihr ja mal Lust, diesen Schnell-Test mit einer Freundin/ einem Freund zu machen (geht aber auch alleine).

Wozu das Ganze? Naja, wenn man weiß, wie man am besten lernt, kann man sich gezielter vorbereiten, indem man sich das Material genau auswählt und dann klappt es (hoffentlich) auch mit den guten Noten und den Lernerfolgen!

Eure 5b!

Weiterhin eine schöne Woche wünscht euch die 5b!

70 Jahre Grundgesetz – deine Chance auf einen tollen Gewinn

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt„, ein Satz, der vielen von uns ganz geläufig und zum Glück auch ganz selbstverständlich erscheint.

Doch wo steht der eigentlich geschrieben (und ist er heute eigentlich noch so selbstverständlich)?

Im Artikel 1 unseres Grundgesetzes – und die Gründerväter dieses Textes stellten diese Aussage an vorderste Stelle, weil es in der Vergangenheit eben k e i n e Selbstverständlichkeit war, die Würde aller Menschen zu achten und zu schützen. Sämtliche Grundrechte stehen am Anfang des Grundgesetztes zum Schutz hoher Wert des Einzelnen, zur Bindung aller Gewalten an Grundrechte und zum Schutz von Rechtsstaat und Demokratie.

Vielleicht hat der ein oder andere von euch auch schon mal die ersten 19 Artikel des Grundgesetzes bei einer Sight-Seeing-Tour in Berlin, am Jakob-Kaiser-Haus, gesehen?!

Das Grundgesetz (GG) wurde am 23. Mai 1949 erlassen (feiert also heute seinen Siebzigsten und rutscht natürlich in unsere Rubrik DER-TAG-DES) und einen Tag später trat es als Verfassung des neugegründeten westdeutschen Staates – der Bundesrepublik Deutschland (BRD) – in Kraft.  Alle wichtigen Rechte und Pflichten der Bürger und des Staates stehen in diesem Dokument. Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) gab sich am 30. Mai 1949 eine eigene Verfassung. Erst im Zuge der Wiedervereinigung – konkret mit dem 3. Oktober 1990 – wurde sie zur Verfassung des gesamten deutschen Volkes.

Wir Blogger haben uns das Grundgesetz mal genauer angesehen – eine erstaunlich interessante Lektüre, zu der wir euch nun auch anregen möchten. Nebenbei beantwortet ihr uns dann die folgenden 10 Fragen und gewinnt einen tollen Preis! Wie das geht? Fragen lesen, auf Antwortsuche im GG gehen und dann die Antworten (bitte durchnummeriert) in den Kommentar stellen.

Den ganzen Text könnt ihr übrigens hier nachlesen: http://www.gesetze-im-internet.de/gg/GG.pdf

Hier kommen die Fragen:

*Übrigens: Irgendwie passend: Heute ist auch die Junior-Wahl … Demokratisches Denken und Handeln in Aktion!